Das Bodenseeportal

Urlaub am Bodensee

Slide Image

Überlingen am Bodensee

Überlingen am Bodensee - das Zentrum der Erholung am nördlichen Seeufer

Nach Friedrichshafen ist Überlingen am Bodensee mit 21.400 Einwohnern die zweitgrößte Stadt am nördlichen Bodenseeufer. Nicht nur wegen der langen historischen Tradition ist Überlingen am Bodensee zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, sondern auch als Kneippheilbad.

Die wunderschöne Lage am Überlinger See, einem Teil des Bodensees, macht die Stadt im Frühjahr und Sommer durch die Blütenpracht und die grüne, hügelige Umgebung besonders reizvoll. Als Hochburg der traditionsreichen schwäbisch-alemannischen Fasnet wartet Überlingen noch mit einer fünften Jahreszeit auf.

Urlaub in Überlingen

Die Vielzahl an Aktivitäten, Erholungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten macht Überlingen am Bodensee zu einem der beliebtesten Ferienorte. Mit rund 60 Restaurants und 30 Hotels ist der Dienstleistungssektor ein Garant für niveauvolle Gastronomie und auch für ein lebendiges Nachtleben.
Das touristische Angebot beschränkt sich dabei nicht auf entspannende Wellnessangebote und gehobene Sterneküche. Aktive Urlauber begeistern sich für die vielen Möglichkeiten im offenen Gewässer des Sees zu schwimmen oder zu jeder Jahreszeit in der Bodenseetherme zu baden, Motorboot zu fahren oder zu Rudern. Ein Muss für jeden Radsportfan ist der Bodensee-Radweg. Mit 120 Kilometern umrundet der Rundweg das idyllische Gewässer. Die Region rund um Überlingen ist einfach ideal für ausgedehnte Wanderungen. Gemeinsam mit den umliegenden Gemeinden wurden schöne Strecken gut markiert und Erlebniswege angelegt.

Sehenswürdigkeiten in Überlingen

Die fünfschiffige Basilika Sankt Nikolaus gilt nicht nur für Überlingen als Wahrzeichen, sondern für das gesamte Bodenseegebiet. Der Hochaltar und das Bauwerk entstanden in der Spätrenaissance zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert.
Das älteste Renaissancegebäude Deutschlands beherbergt in dem spätmittelalterlichen Patrizierhaus das sehenswerte Heimatmuseum. Historische Krippen aus dem Barock und Puppenstuben finden hier ihre Bewunderer.
Prägnant im Stadtbild sticht der quaderverblendete Pfennigturm hervor. Er gehört zu dem zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert entstandene Rathaus. Der berühmte Rathaussaal gilt als einer der schönsten spätgotischen Ratssäle Süddeutschlands. Beeindruckend ist der umlaufende Figurenfries aus Lindenholz mit 41 geschnitzten Holzfiguren. Sie zeigen die Stände des Heiligen Römischen Reichs – angefangen vom Kaiser und König über die Kurfürsten, Ritter, Grafen, Herzöge und Bauern.
Ein Spaziergang durch die Stadt entlang der alten Stadtmauer ist ein Spaziergang ins Mittelalter. Die alten Stadttore das Franziskaner-Tor, der Gallerturm, der Rosenhobelturm und der Johannturm sind noch gut erhalten und erzählen viel über die Geschichte der Stadt.

Ausflugsziele in der nahen Umgebung

Alles, was es über die Steinzeit zu erzählen gibt, erfährt der Urlauber bei den rekonstruierten Pfahlbauten in Unteruhldingen. Für einen schönen Einkaufsbummel besucht man am besten Konstanz.
Eine der bekanntesten deutschen Dichterinnen, Annette von Droste-Hülshoff, hat lange Zeit in Meersburg am Bodensee gelebt. Inmitten der Weinberge liegt das idyllische Fürstenhäusle, das einen Besuch lohnt.

Booking.com